Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Kurzportrait Lütte

"Was mich stärkt, ist die Bewegung in der freien Luft, das Luftbad auf den Hügeln, in den Tälern, Erlengebüschen. Feldern und Wiesen meines schönen Dorfes Lütte."

 

Pfarrer, Dichter, Chronist GUSTAV ADOLF UHLMANN schrieb dies 1865 über Lütte und es ist

noch heute spürbar.        

 

Lütte befindet sich zwischen dem Großtrappen-Schutzgebiet in den Belziger Landschaftswiesen und den Wäldern des Flämingrückens. Es gibt viele Wege zum Wandern, schöne Aussichten zum Genießen und aufregende Möglichkeiten für Fahrradtouren. Der Galgenberg kann eine tiefgründige Geschichte über die Lütter Bauern erzählen. Den Galgenberg passiert, wer von Lütte sich zum benachbarten Dippmannsdorfer Paradies aufmacht. Auch der Lütter Bach birgt eine Besonderheit, unweit von Lütte entspringend, verschwindet er im Sandboden und so gilt es nach dem "Verlorenen Wasser" zu suchen.

 

Die Kirche in klassizistischer Bauart aus der Schinkelschule prägt das Dorfbild. Sie liegt an der Straße "Am Lütter Bach", der durch seine Obstbäume am Bachlauf dem Dorf einen idyllischen Charakter gibt. Beides waren ganz wichtige Paten für unser 2015 gestaltetes Lütter Logo.

 

Aufmerksamkeit gilt auch dem ältesten Haus von Lütte. Dieses Anwesen blieb als einziges nach dem großen Brand von Lütte 1833 erhalten. Das "Alte Haus" ist ein Ort, wo kulturelle Veranstaltungen stattfinden, aber auch dörfliches Leben durch die Zeiten erfahrbar wird.

 

Zahlreiche gesellschaftliche Angebote hat unser kleines Dorf zu bieten:

 

  •           1. Lütter Feuerwehrverein 1924 e.V.
  •           Verein „Altes Haus“ e. V.
  •           netzwerk Flämingkunst e. V.
  •           Kirchengemeinde nebst Chor
  •           Jagdgenossenschaft
  •           SeniorenWandergruppe
  •           Kinderhaus
  •           Liebes Lütte

 

Über das ganze Jahr hinweg finden kulturelle Veranstaltungen statt. Beginn ist der Neujahrsempfang in der alten Schmiede, weiter geht es mit dem Osterfeuer, dann dem Eierbussel am Lütter Busselberg, bevor am Walpurgisabend der Maibaum aufgestellt wird. Nicht ohne Grund, denn tags drauf sollen die Gäste des Obstblütenfestes am Maibaum vorbei flanierend die festliche Straße „Am Lütter Bach“ finden, wo sich Jahr für Jahr mehr als tausend Leute einfinden um unter den Obstbäumen Kaffee, Kuchen, Bowle uvm. zu genießen. IM DUNKEL DER NACHT heißt es im August, wenn mehr als 2 Dutzend Feuerwehrmannschaften und hunderte von Gästen am Sportfeld an der Hufeiseneiche dem sehr speziellen Feuerwehrspektakel beiwohnen. Im September ist „Lütter für Lütter“, hierzu bringt jeder etwas Selbstbereitetes zum Essen mit und das ganze Dorf genießt den Sommerabend unter den Obstbäumen Am Lütter Bach. Am 11.11. ist in Lütte kein Karneval, sondern der traditionelle Martinsumzug, von der KITA zur Kirche und danach zum Martinsberg laufen die Kinder mit den Eltern und Großeltern zum großen Lagerfeuer, wo mit Martinshörnchen und Apfelpunsch eben jener Brauch gepflegt wird. Abschluss in jedem Jahr ist der Lütter Weihnachtsbaum, welcher am Freitag vor dem ersten Advent im Park des Dorfes aufgestellt und geschmückt wird, bevor alle zusammen Weihnachtslieder, bei Bratwurst und Glühwein, zusammen singen. Sporadisch während des Jahres wird zusammen gefilzt, Wanderungen durchgeführt und vieles andere mehr noch – Lütte ist halt sehr aktiv.

 

FAKTEN:

• Erste Urkundliche Erwähnung: 1323

• Einwohner: 425 (Stand 05.01.2017)

• Gemarkungsgröße: 2.063 ha

• 20 Gewerbetreibende