Presse & Über Uns

PM: Vitale Innenstadt - Bürgerbeteiligung belebt Bad Belzig

Beteiligungs-Bündnis für Bad Belzig // Bürgerbeteiligung „Vitale Innenstadt“ // FachexpertInnen-Workshops als Grundlage // Ergebnisse ab 27.01.2022 // Schaufenster-Umfrage erleichtert Einstieg

 

Bad Belzig, den 06.01.2022 – Bad Belzig macht einen weiteren großen Schritt in Richtung aktiver Bürgerbeteiligung und Digitalisierung. Mit dem Start des Smart City Modellprojekts “Zukunftsschusterei”, der Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK35+), der Klimawerkstatt Fläming und der Landesinitiative “Meine Stadt der Zukunft" vereint sich unter dem Namen „Unsere Stadt der Zukunft“ ein breites Bündnis für Bad Belzig.

 

Die Bad Belziger Innenstadt soll belebter werden; in diesem Punkt herrscht Konsens bei allen Beteiligten. Auf der Beteiligungsplattform von Bad Belzig können BürgerInnen daher ab dem 06.01.2022 aktiv am Abstimmungsprozess teilnehmen. Zur Abstimmung stehen fünf Fragen, die sich allesamt der (Wieder)Belebung und Umgestaltung der Innenstadt widmen. „Städte sind die lebensnotwendigen Ankerpunkte in einer Region. Die Innenstädte sind das Zentrum, das pulsierende Herz. Von der Beteiligung unserer Bürgerinnen und Bürger erwarten wir uns, dass wir die Interessenlagen aller Beteiligten in den Prozess einfließen lassen können“, beurteilt Bad Belzigs Digitalisierungsbeauftragter Frank Friedrich. Bis zum 23.01.2022 kann online an der Abstimmung teilgenommen werden.

 

Die Themen der Abstimmung zum Bereich „Vitale Innenstadt“ wurden in FachexpertInnen-Workshops der Stadt Bad Belzig in Zusammenarbeit mit der Landesinitiative „Meine Stadt der Zukunft“ entwickelt. Für den Bereich „Vitale Innenstadt“ wurden vorab Fachgespräche geführt und ein Workshop mit EinzelhändlerInnen, GastronomInnen, StadtplanerInnen, DenkmalschützerInnen, EigentümerInnen und BewohnerInnen, Familien – Kindern – Jugendlichen, aber auch SeniorInnen und Behinderten organisiert.

 

Aus den Ergebnissen des Workshops wurden in Zusammenarbeit mit „Meine Stadt der Zukunft“ und dem Planungsbüro Seecon aus Leipzig Fragen abgeleitet, die nun auf der Beteiligungsplattform für Bad Belzig abgestimmt und kommentiert werden können. Inhaltlich beschäftigen sich alle Fragen mit dem Thema der Wiederbelebung der Bad Belziger Innenstadt rund um Marktplatz, Straße der Einheit sowie Magdeburger und Wiesenburger Straße. Die Ergebnisse der Abstimmung sind ab 27.01. auf der Beteiligungsplattform und im Bereich „Smart City / Unsere Stadt der Zukunft“ der Stadt Bad Belzig einsehbar.

 

Parallel zur Abstimmung auf der Beteiligungsplattform finden PassantInnen ab dem 06.01.2022 eine Umfrage auf dem Schaufenster der Zukunftsschusterei (Smart City Projektbüro) in der Magdeburger Straße 5, Bad Belzig. Die Umfrage mit drei Fragen ergänzt die Abstimmung auf der Online-Plattform und bietet dabei einen leichten Einstieg in das Thema. Entsprechend der Abstimmung online kann auch hier bis 23.01. teilgenommen werden.

 

Bündnis & Beteiligung: „Unsere Stadt der Zukunft

Unter dem gemeinsamen Namen “Unsere Stadt der Zukunft” arbeitet das Bündnis in den nächsten Jahren mithilfe von Bürgerbeteiligungsmaßnahmen (digital/vor Ort) daran, die Zukunftsfähigkeit der Kommune Bad Belzig aufrechtzuerhalten und zu sichern. Die Beteiligungsplattform beteiligung.bad-belzig.de wird vom Bündnis gemeinsam betreut. Im Lauf des Jahres folgen weitere Beteiligungsformate.

 


PM: Smart City-Büro „Zukunftsschusterei“ eröffnet am 21. Oktober 2021 in Bad Belzig  

 

Am 21. Oktober 2021 findet die Eröffnung des Smart City-Büros in der Magdeburger Straße 5 in Bad Belzig statt. Ab 10:30 Uhr heißt das Smart City-Team alle Interessierten herzlich in den frisch bezogenen Räumlichkeiten, der “Zukunftsschusterei”, willkommen. Der Name knüpft an die früheren Besitzer an: In dem Ladengeschäft befand sich über drei Generationen die Schuhmacherei Piepert.  

Nach der Vorstellung des Teams und des Projektes stehen an diesem Tag die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und ihrer Kommunen im Mittelpunkt: In kleinen Diskussionsrunden geht es in sogenannten „Barcamps“ um die vier Themenbereiche Mobilität, Energie/Nachhaltigkeit, Soziales und digitale Infrastruktur.  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an einer oder mehreren Runden teilzunehmen. Das Team der Zukunftsschusterei (Felix Hartenstein, Sophie Hausig, Konrad Traupe) freut sich auf spannende Ideen und Vorschläge.  

 

Pressekontakt 

Konrad Traupe/Sophie Hausig 

Magdeburger Straße 5 

14806 Bad Belzig 

Tel: 033841 45 15 75 (Di und Do 10-16 Uhr) 

Meilensteine der Konzeptphase des Smart City Modellprojektes in Bad Belzig & Wiesenburg (Mark)

Über das Projekt

 

Das Smart City Modellprojekt „Zukunftsschusterei“ in Bad Belzig und Wiesenburg (Mark) gestaltet den Prozess der Digitalisierung mit BürgerInnen vor Ort. Ob in den Ladengeschäften in Bad Belzig und Wiesenburg (ab Frühjahr 2022), im Mitmachmobil, der Bad Belzig App oder auf der Beteiligungsplattform beteiligung.bad-belzig.de – Ziel des Teams ist es, die Entwicklung der beiden Kommunen mit ihren 27 Ortsteile nachhaltig zu gestalten sowie den Dialog auf Augenhöhe zwischen BürgerInnen, Politik und örtlichen Stakeholdern aus Wirtschaft, Wissenschaft u.a. zu fördern.

 

Die Vision des Projektes orientiert sich an den Zielen einer integrierten und gemeinwohlzentrierten Stadt- und Regionalentwicklung. Parallel zur Erstellung einer Digitalisierungsstrategie liegt der Fokus in der Anfangsphase auf verschiedenen Formaten zur Bürgerbeteiligung. Ab Januar 2023 beginnt die fünfjährige Implementierungsphase, in der die zuvor erarbeiteten Ziele und Maßnahmen in die Tat umgesetzt werden. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) als Modellprojekt Smart Cities über eine Laufzeit von sieben Jahren gefördert. Das Projektvolumen beträgt rund 6 Millionen Euro.