Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
 
Link verschicken   Drucken
 

Beantragung eines Personalausweises / vorläufiger Personalausweis


Allgemeine Informationen

Deutsche Staatsangehörige können in der Meldebehörde ihres Hauptwohnsitzes einen Personalausweis beantragen.

Für alle meldepflichtigen deutschen Staatsangehörigen ab dem vollendeten

16. Lebensjahr besteht die Personalausweispflicht, es sei denn, man besitzt einen gültigen Reisepass.

 

Die Verlängerung eines Personalausweises ist nicht möglich.

Der Personalausweis ist 10 Jahre gültig. Vor der Vollendung des 24. Lebensjahres beantragte Personalausweise werden mit einer Gültigkeit von 6 Jahren ausgestellt.

 

Ein neuer Personalausweis ist in folgenden Fällen zu beantragen:

  • Ablauf der Gültigkeit
  • Namensänderung (wegen Heirat, Scheidung, sonstige Namensänderung)
  • Verlust
  • Diebstahl

 

Seit dem 01.November 2010 gibt es den neuen Personalausweis. Er wird im Scheckkartenformat erstellt und beinhaltet neben den sichtbaren Daten im Inneren einen kontaktlosen Chip, auf dem neben den Ausweisdaten auch das digitale Lichtbild und (freiwillig) Fingerabdrücke des Ausweisinhabers gespeichert werden.

Eine Online- Funktion (eld- Funktion) ist zugeschaltet. Mit dieser Funktion kann man sich im Internet oder an Automaten authentisieren und personalisierte Dienste nutzen.

 

Für die Beantragung eines Personalausweises ist ein Antrag erforderlich, welcher im Bürgerbüro computergestützt erstellt wird und vom Antragsteller persönlich unterschrieben werden muss.

 

Der Personalausweis steht Ihnen, nach Herstellung durch die Bundesdruckerei, nachdem Sie den PIN- Brief erhalten haben, zur Abholung im Bürgerbüro bereit.

Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren und 9 Monaten erhalten keinen PIN- Brief.

 

Der Personalausweis ist grundsätzlich persönlich abzuholen.

Ist eine persönliche Abholung nicht möglich, kann der Antragsteller eine andere Person zur Abholung bevollmächtigen. Dafür ist eine schriftliche Vollmacht erforderlich.

 

Für Jugendliche unter 18 Jahren ist der Reisepass grundsätzlich persönlich von einem Sorgeberechtigten abzuholen bei dem der Jugendliche seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

 

Wurde der Personalausweis gestohlen oder verloren, muss es bei der Meldebehörde unverzüglich angezeigt werden. Das Wiederauffinden des Personalausweises ist ebenfalls bei der Meldebehörde anzuzeigen.

 

Wird sofort ein Personalausweis benötigt und kann nicht auf die Herstellung eines regulären Personalausweises durch die Bundesdruckerei gewartet werde, besteht die Möglichkeit auf Ausstellung eines vorläufigen Personalausweises.

Beantragung bei z.B.:

  • Ablauf der Gültigkeit des Personalausweises
  • Namensänderung
  • Verlust des Personalausweises

Der vorläufige Personalausweis ist bei Empfang eines neuen Personalausweises abzugeben.

 

Hinweise

Ordnungswidrig handelt, wer sich nicht mit:

  • einem gültigen Personalausweis
  • vorläufigen Personalausweis
  • Reisepass

ausweisen kann und es in diesem Fall für sich oder ggf. als Betreuer oder Sorgeberechtigter unterlässt einen entsprechenden Antrag zu stellen.


Rechtsgrundlagen

§ 9 Personalausweisgestz (PAuswG)

 

§§ 1,2,3 Personalausweisgebührenverordnung (PauwGebV)


Notwendige Unterlagen

Generelle Voraussetzungen/ Unterlagen zur Beantragung:

  • persönliches Erscheinendes des Antragstellers
  • Hauptwohnsitz in Bad Belzig
  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • Personalausweis oder Reisepass
  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm)
  • ggf. Namensänderungsurkunde
  • ggf. Eheurkunde
  • ggf. Geburtsurkunde

 

zusätzlich bei unter 16- Jährigen:

  • persönliches Erscheinen des Kindes bzw. Jugendlichen
  • persönliches Erscheinen eines oder beider Sorgeberechtigten bei denen das Kind bzw. der Jugendliche einen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
  • Personalausweise oder Pass aller Sorgeberechtigten
  • ggf. muss die schriftliche Zustimmung des nicht anwesenden Elternteils bzw. Sorgeberechtigten vorgelegt werden.
  • ggf. Sorgerechtserklärung/ Nachweis des alleinigen Sorgerechts

 

zusätzlich bei erstmaliger Beantragung:

  • Geburtsurkunde
  • soweit vorhanden der Kinderreispass oder Reisepass
  • bei Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit: die Einbürgerungsurkunde im Original

 

Gültigkeit:

  • bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres 6 Jahre
  • ab Vollendung des 24. Lebensjahres 10 Jahre
  • vorläufiger Personalausweis 3 Monate

 

Unterlagen zur Abholung:

  • alter Personalausweis/ Reisepass/ Kinderreisepass des Antragstellers
  • ggf. schriftliche Vollmacht des Antragstellers, aus der hervorgeht, ob der PIN- Brief angekommen ist
  • ggf. Personalausweis/ Reisepass des Bevollmächtigten

Kosten

  • 22,80 Euro - für Personen unter 24 Jahre
  • 28,80 Euro - für Personen ab 24 Jahre
  • 10,00 Euro - vorläufiger Personalausweis

 

Zahlungsart:

  • Barzahlung
  • EC-Kartenzahlung

Ansprechpartner

Bürgerbüro
Marktplatz 3
14806 Bad Belzig
E-Mail

Frau Jehserick
Marktplatz 3
14806 Bad Belzig
Telefon (033841) 94200
Telefax (033841) 94299
E-Mail

Frau Schäfer
Marktplatz 3
14806 Bad Belzig
Telefon (033841) 94200
Telefax (033841) 94499
E-Mail

Frau Hübner
Marktplatz 3
14806 Bad Belzig
Telefon (033841) 94200
Telefax (033841) 94299
E-Mail

Herr Trzewik
Marktplatz 3
14806 Bad Belzig
Telefon (033841) 94200
Telefax (033841) 94499
E-Mail


Formulare


Merkblätter

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).